Regionale – Notfunkübung der Funkamateure

Bei gutem Wetter fand am 29.Mai 2021 die jährlich auf UKW und in Sprechfunk organisierte Notfunk-Übung der Notfunkgruppe Schwarzwald-Baar-Heuberg statt. Die Leitstation in Denkingen sendete und empfing via dem Crossband-Relais Klippeneck in der Nähe von Tuttlingen die Meldungen der Amateurfunker die autark mit Notstromversorgung ihre Funkstellen betrieben.
Vernetzt durch weitere Relaisfunkstellen auf dem Kandel, betreut durch den Funkamateur DO2GF vom DARC Ortsverband A33,  sowie auf dem Blauen zum Notfunk-Anhänger des DARC Ortsverbandes A47, betreut durch die Funkamateure DG6GU und DH0GDE, wurde eine sichere Kommunikationsabdeckung von Rottweil und Tuttlingen aus dem Hochschwarzwald, bis zum Bodensee und nach Südbaden zur Schweizer sowie Französischen Grenze sicher sichergestellt.  
Um den Austausch von realistischen Meldungen zu üben, wurde ein Unwetter mit Starkregen angenommen. Meldungen wie eine Überflutete Strasse welche durch die Feuerwehr gesperrt werden musste, oder eine durch Blitzschlag verletzte Person konnte in der Notfunkübung durch die Funkamateure an die zuständige Leitstelle der Rettungskräfte übermittelt werden. 
Mehrere Notfunker des DARC Ortsverbandes A47 kommunizierten parallel von Weil am Rhein, Zell im Wiesental, Lörrach, Neuenburg, Kandern und vom Blauen zum Lenzenberg bei Ihringen, wo der Notfunkbeauftragten vom DARC Ortsverband A47 DG4GJL seine Notfunkstation aufgebaut hatte. Das Ziel war die Erreichbarkeit der einzelnen Funker untereinander, aber auch die Erreichbarkeit von notfunktauglichen stationären Relais zu testen.  
Der sichere Verbindungsaufbau, sowohl zu den Funkern im Regionalbereich Markgräflerland, sowie die Weiterleitungsstruktur zur Leitstation über den Kandel zum Klippeneck funktionierte störungsfrei und sehr sicher.

Nachfolgend beteiligt im Südwesten waren von A47 / A33: 
DG6GU Oskar, DH0GDE Stefan via DF0MN/p (Blauen),  DL1GRC Sascha, 
DF8TH Tobias, DL2AAW Peter, DL1GW Walter, DO2GF Fred via DL0KG (A33)
sowie DG4GJL Joachim Notfunkbeauftragter vom DARC Ortsverband A47

Herzlichen Dank an alle Mitstreiter 

73  de DG4GJL  Joachim